Gründen und dran bleiben

Die beiden Ingenieure sind seit vielen Jahren Unternehmensberater. Vor zwei Jahren schlossen sich Brigitte Gelbke und Bernd Hüning zur TAURUS Unternehmenskonzepte GbR zusammen.

Brigitte Gelbke berät seit 2004 klein- und mittelständische Unternehmen. Über 500 Gründer – auch solche, die ein Unternehmen übernehmen – hat sie beraten. Rund 700 Seminaristen haben ihr Kursangebot durchlaufen und sich mit Themen wie kaufmännische Grundlagen, Marketing, Finanzierung und Förderung, soziale Absicherung und Rechtsfragen vertraut gemacht. Laut Stiftung Warentest sind ihre Seminare für Existenzgründer bestens geeignet. Vor zwei Jahren listete man sie unter den besten 13 bundesweit.

Was einen guten Berater ausmacht, sind vor allem Berufs- und Lebenserfahrung, meint Frau Gelbke. Sie arbeitete zunächst 22 Jahre in der Industrie und danach drei Jahre im Großhandel. Erst dann hat sie sich nach einer einjährigen Zusatzqualifizierung selbständig gemacht. Ihr Partner, Bernd Hüning, war über 30 Jahre in Management und Vertrieb mittelständischer und großer Betriebe tätig – davon viele Jahre in der Elektrotechnik. Seit 2011 bietet er seine Kenntnisse Mittelständlern an, für die er Marketingstrategien entwickelt und umsetzt. »Seine Leistungennsind gerade dann gefragt, wenn ein technisches Verständnis für besonders erklärungsbedürftige Produkte beim Vertrieb nötig ist«, so Frau Gelbke. Vor zwei Jahren beschlossen die beiden Berater, ihre Kompetenzen zu bündeln. »Wir haben festgestellt, dass auch nach Abschluss einer Gründer- oder Finanzierungsberatung noch längerfristig Fragen entstehen und Probleme zu lösen sind. Um diese fortlaufende Projekte besser betreuen zu können, gründetet sie ihre Service GbR.

»Das betrifft auch viele ausländische Kunden«, so Herr Hüning. Für sie bieten die Beiden eine englischsprachige Beratung an. Taurus ist nach DIN ISO 9001:2008 zertifiziert. Dieser Qualitätsstandard ermöglicht Frau Gelbke als Beraterin mit den Finanzierungs- und Förderprogrammen der KfW und des Bundesministeriums für Wirtschaft zu arbeiten. Seit 2015 ist sie auch Coach der Investitionsbank Berlin. Sie berät im Programm »Coaching Bonus« Firmen, die Projekte mit neuem technischem Know How umsetzen wollen. Ab 2016 wird sie über das gleiche Förderprogramm auch Firmen beraten, die eine Nachfolgregelung brauchen. »Bonus heißt es«, so Frau Gelbke, »weil die Bank den Firmen die ersten beiden Beratertage finanziert.

«An allen weiteren Beratertagen bezahlt das Unternehmen nur einen Eigenanteil von 30 Prozent. »Viele Unternehmen wissen nicht, dass sie in den ersten fünf Jahre nach Gründung bis zu 20 Beratertage zu diesen Förderbedingungen in Anspruch nehmen können.« Schwerpunkte der Beratung liegen auf dem Unternehmenskonzept und der Finanzierung von Projekten.

Eine besondere Branchenspezialisierung gibt es für die Ingenieure nicht. »Entscheidend ist immer, ob eine Idee tragfähig ist«, sagt Frau Gelbke.

Bild: Michael Richter