Milchfieber vorbeugen

Das Vet Photometer der Diaglobal GmbH ist ein Präsenzlabor für die Veterinärmedizin. Es vereinfacht für Landwirte die Bestimmung wichtiger Blutwerte. 

Milchfieber ist eine der häufigsten Stoffwechselerkrankungen bei Kühen. Es tritt bei Muttertieren meist kurz nach der Geburt auf. Calcium- und Magnesiummangel gelten als Ursache der Erkrankung, deswegen sind regelmäßige Kontrollen der Werte und schnelle Gegenmaßnahmen für das wirtschaftliche Überleben der Milchbetriebe besonders wichtig. Ein neues mobiles Labor der Diaglobal GmbH, das Vet Photometer 700, macht die Diagnostik nun einfacher und günstiger für die Landwirte.

Diaglobal ist seit fast 20 Jahren auf die Herstellung von Präsenzlaboren spezialisiert. Die bisherigen Photometer kamen überwiegend in der Humanmedizin zum Einsatz und sind über Ländergrenzen hinweg auch in Regionen erfolgreich, die fernab jeder medizinischen Versorgung liegen. Das gesamte Labor befindet sich in einem Koffer von der Größe einer Aktentasche. Kernstück der Diagnostik sind Kleinphotometer, die Blutwerte mittels photochemischer Reaktionen bestimmen und dazu passende Fertigtests. Sie zeigen dem Arzt wichtige Laborparameter ohne zeitaufwendige Laboruntersuchungen an Ort und Stelle an. Ein weiterer Vorteil für die mobile Versorgung ist ein Akku, der dem Photometer bis zu drei Tage lang Strom liefert.

Das Vet Photometer entstand auf Anfrage eines Futtermittelherstellers, der die Effizienz seiner Produkte prüfen wollte. „Mittlerweile nutzen es überwiegend Veterinäre und Landwirte für Untersuchungen vor Ort“, so der Geschäftsführer der Diaglobal, Sudhir Kumar Thakur. Nach einer kurzen Einweisung können Landwirte das Gerät selber bedienen und den Gesundheitszustand ihrer Herden überwachen.

Calcium und Magnesium sind nicht die einzigen Werte, die das Gerät zuverlässig bestimmt. Es misst auch Lactatwerte und „NEFA“ (Nicht veresterte freie Fettsäuren). NEFA tauchen im Blut der Kühe auf, wenn sie auf ihre Energiereserven zugreifen müssen und zeigen damit eine zu geringe Energiezufuhr an. Die Testgeräte der Diaglobal, so Herr Thakur, sind die einzigen, die NEFA-Werte vor Ort bestimmen können.

(Bild: Michael Richter)